Baby baden: Babys erstes Bad


Sie haben sich so gut auf die Geburt Ihres Babys vorbereitet. Das Kinderzimmer ist fertig und Sie haben alles, was Sie brauchen. Doch kaum haben Sie das Krankenhaus verlassen, stellen Sie sich zu Hause bereits die ersten Fragen, besonders wenn es um das Thema baden geht. Wann sollte ich mein Baby das erste Mal baden? Wie oft? Und welche Wassertemperatur ist die richtige? Fragen über Fragen und wir haben zum Glück die passenden Antworten parat.


Ab wann darf man ein Baby baden?


Früher war es in den Krankenhäusern so üblich, dass die Babys direkt nach der Geburt gebadet wurden. In der heutigen Zeit hat sich das etwas geändert und es wird empfohlen einige Stunden zu warten. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt sogar mindestens 24 Stunden zu warten.

Untersuchungen haben ergeben, dass es sich positiv auf die weitere Entwicklung Ihres Neugeborenen auswirken kann, wenn Sie mit dem ersten Bad etwas warten, da Sie beispielsweise direkt nach der Geburt mehr Zeit für körperliche Bindung zueinander haben.

Baby das erste Mal zu Hause baden
Sobald Sie mit Ihrem Baby zu Hause sind, spricht eigentlich nichts dagegen, es das erste Mal zu baden, wenn Sie lieber ein paar Tage warten möchten, ist das aber auch nicht schlimm. Die Entscheidung liegt ganz bei Ihnen als Eltern.

Wie oft sollte man ein Baby baden?


Bei Babys reicht es aus wenn man sie etwa 1 bis maximal 3 Mal die Woche badet. Neugeborene werden nicht wirklich schmutzig, daher müssen sie auch nicht so oft gebadet werden.

Manche Eltern bevorzugen es Ihr Baby regelmäßig zu Baden, da es ein Teil der Schlafroutine ist. Durch Bäder können Babys und Kleinkinder sich entspannen und anschließend beruhigt einschlafen.

Es gibt auch Eltern, die ihr Neugeborenes deutlich seltener Baden und es stattdessen regelmäßig mit einem feuchten Tuch waschen. Aber auch das ist jedem Elternpaar selbst überlassen.

Wie badet man ein Baby?


So ein erstes Bad kann einen ganz schön verunsichern aber mit der richtigen Vorbereitung wird das erste und auch alle darauffolgenden Bäder ein Kinderspiel. Sie müssen keine Angst vor dem ersten Bad haben.

Und jetzt verraten wir Ihnen, wie man ein Baby richtig badet.
Vorab empfehlen wir Ihnen, die ersten Bäder mit einer weiteren Person durchzuführen wie zum Beispiel mit Ihren Partner, einem Familienmitglied oder einer guten Freundin. So haben Sie zusätzliche Hände, falls Sie doch mal etwas vergessen haben.

Schritt 1:
Sie benötigen mindestens ein trockenes Handtuch, ein Badethermometer, eine saubere Windel, einen Waschlappen und Babyshampoo. All diese Sachen sollten in ihrer Reichweite stehen, weil Sie Ihr Baby niemals, nicht mal eine Sekunde, alleine in der Badewanne lassen sollten.

Schritt 2:
Entscheiden Sie sich, wo Sie Ihr Baby baden möchten. Sollten Sie eine Baby-Badewanne haben sind sie relativ flexibel, falls nicht, dann müssen Sie Ihr Baby natürlich im Badezimmer baden. Denken Sie daran, sich einen möglichst gemütlichen Platz zu suchen, an dem es warm genug für Ihr Baby und auch gemütlich für Sie ist, schließlich müssen Sie die ganze Zeit über knien oder stehen und dabei immer eine Hand bei Ihrem Baby haben.

Schritt 3:
Lassen Sie das Badewasser maximal 10 cm hoch einlaufen, um die Sicherheit Ihres Babys zu gewährleisten. Der Raum in dem Sie Ihr Baby baden sollte etwa 22°C betragen und das Badewasser zwischen 37° und 38°C liegen. Die meisten Eltern sorgen sich, dass das Wasser zu heiß sein könnte, dabei kommt es nicht zu selten vor, dass das Wasser dann zu kalt ist. Um die optimale Wassertemperatur zu erreichen empfehlen wir ein Badethermometer, diese können Sie übrigens günstig hier bei uns im Baby-Nova Online-Shop kaufen.

Schritt 4:
Während des Bads sollten Sie darauf achten, dass Sie auch die Körperstellen, die kein Wasser abbekommen mit einem lauwarmen Tuch bedecken, da Babys sehr kälteempfindlich sind, können Sie sehr schnell anfangen zu frieren.
Wenn Sie Ihr Baby in der Wanne waschen, sollten Sie dafür einen feuchten Waschlappen benutzen. Wischen Sie ihren Schatz vorsichtig mit dem Lappen ab und vergessen Sie neben dem Kopf und dem Gesicht, die Falten unter den Armen, die Ohren, den Hals und den Genitalbereich nicht.

Schritt 5:
Nach dem Bad wickeln Sie Ihren kleinen Schatz bestenfalls in einem Kapuzentuch ein, damit er/sie es schön warm hat. Da Babys mit einer weichen und geschmeidigen Haut geboren werden, müssen Sie Ihr Baby nach dem Baden nicht eincremen. Sollte Ihr kleiner Schatz trockene oder raue Stellen haben können Sie diese mit etwas Kokosöl oder Vaseline eincremen.
Ja das stimmt, vor und während Sie Ihr Baby das erste Mal baden, gibt es einiges worauf Sie achten müssten. Aber mit der Zeit wird das zur Routine und ein Kinderspiel für Sie. Und was glauben Sie, wie schnell Ihr kleiner Schatz alleine in der Badewanne sitzen kann und wild am Planschen ist, freuen Sie sich darauf!

Babybürste mit Kamm Grau

3,99 €

Baby Manikürset

4,99 €

Badethermometer Mint

2,99 €